Die wirklichen Folgen des Rauchens!

Was passiert, wenn wir rauchen? Ist es wirklich so schlimm oder will man uns nur Angst machen? Hier einige Fakten, die Dir sicherlich klar machen, ob die Angst richtig ist oder alles nur Panikmache!

Was passiert, wenn wir rauchen? Ist es wirklich so schlimm oder will man uns nur Angst machen? Hier einige Fakten, die Dir sicherlich klar machen, ob die Angst richtig ist oder alles nur Panikmache!

Die wirklichen Folgen des Rauchens


Schadet uns das Rauchen?

Wir sind der Meinung, dass wir Übergewicht durch Rauchen ausgleichen und ihm vorbeugen - wir nehmen ab durch das Rauchen - glauben wir. Könnte der Preis zu hoch sein? Ärzte und Heilpraktiker warnen uns - wie viele andere - vor dem Rauchen. ist das realistisch oder übertrieben?

Die wirklichen Folgen des Rauchens!

Es gibt Statistiken, die uns relativ kalt lassen, bis wir sehen, was passiert. Daher das schockierende Bild gleich über den Statistiken. Beeindruckende Zahlen und klare Fakten von de.Statista.com sind:

  • 26,2 % der Deutschen rauchen;
  • 14,85 Millionen Menschen rauchen täglich in Deutschland;
  • 45,3 % der Jugendlichen rauchen irgendwann in der Zeit, in der sie als Jugendliche gelten;
  • 14,8 Jahre sind die Menschen, die das Rauchen für sich entdecken beim ersten Mal;
  • 6,42 Millionen Menschen sterben durch das Rauchen jedes Jahr. Das entspricht der Gesamtbevölkerung von Finnland und Estland.
  • In Deutschland sterben jedes Jahr 121.087 Menschen durch das Rauchen.
  • 000 Menschen sterben jährlich durch Passivrauchen. Das sind fast so viele Menschen wie die Einwohner Kölns.
  • 3,2 % der Gesundheitsausgaben in Deutschland werden für das Rauchen aufgewendet – das sind 25,41 Milliarden Euro. 53,68 Milliarden sind die indirekten Kosten des Rauchens bei uns.

Beliebt sind, um das Rauchen aufzugeben:

Was sagt uns das?

Diese Statistiken schocken uns weniger – denn sie sind nicht das, was uns wirklich berührt, denn Rauchen schmeckt uns ja. Dieser Irrglaube sorgt dafür, dass wir weiterhin als Raucher glauben, wir würden ausgegrenzt und weggeschubst von diesen bösen und intoleranten Nichtrauchern. Unserer Gesundheit schadet es ja nicht - egal welche Statistiken es gibt.

Wo schadet uns das Rauchen wirklich im Körper?

Dass Rauchen der Lunge schadet, weiß jeder. Damit sagt man uns nichts Neues. Aber auch andere Organe sind betroffen.

  • Neben Lungenkrebs sind auch andere Regionen des Körpers in Gefahr. Alle Körperteile, die mit dem Rauch direkt in Kontakt kommen, werden massiv geschädigt und entwickeln leichter Tumore. Hier sind unter anderem oft anzutreffen: Mund-, Rachen- oder Kehlkopfkrebs.
  • Die Techniker Krankenkasse rechnete es vor: Jede Zigarette kostet einen starke Raucher 29 Minuten Lebenszeit.
  • Laut einer kanadischen Studie trifft Raucher der Schlaganfall im Durchschnitt mit 58 Jahren. Bei den Nichtrauchern war das Durchschnittsalter zum Zeitpunkt des Schlaganfalls 67 Jahre.
  • Wunden heilen schlechter, weil das Gewebe nicht mehr ausreichend mit Sauerstoff versorgt wird.
  • Das Risiko für Krebs im Mund- und Rachenraum ist drastisch erhöht.
  • Die Gefäßverkalkung macht sich auch in den Beinen bemerkbar. Das führt zum sogenannten Raucherbein, ggfs. droht eine Amputation.
  • Rauchen schädigt die Mundschleimhaut, wodurch es oft zu Zahnfleischentzündungen (Parodontitis) kommt.
  • Die giftigen Stoffe aus dem Tabakrauch erhöhen das Risiko für Krebs im Mund- und Rachenraum.
  • Der schlechte Zustand der Gefäße bei langjährigen Rauchern führt bei Männern zu Potenzstörungen sogar bis hin zur Impotenz.
  • Raucher erblinden deutlich öfter.
  • Bei Rauchern verkalken die Gefäße besonders früh (das nennt man Arteriosklerose). Das hat Auswirkungen auf den ganzen Körper. Das Risiko für Herzinfarkt oder Schlaganfall steigt drastisch an.
  • Laut einer Studie des staatlichen Gesundheitsinstituts in Frankreich (INSERM) mindert Rauchen auch die geistige Leistungsfähigkeit / Intelligenz auffällig.

Beliebt sind, um das Rauchen aufzugeben:


Städteregion Aachen (Aachen, Alsdorf, Baesweiler, Eschweiler, Herzogenrath, Monschau, Roetgen, Simmerath, Stolberg Rhld., Würselen), den Kreisen Düren (Aldenhoven, Düren, Heimbach, Hürtgenwald, Inden, Jülich, Kreuzau, Langerwehe, Linnich, Merzenich, Nideggen, Niederzier, Nörvenich, Titz, Vettweiß) und Heinsberg (Erkelenz, Geilenkirchen, Heinsberg, Hückelhoven, Übach-Palenberg, Wassenberg, Wegberg, Gangelt, Selfkant, Waldfeucht) sowie Mönchengladbach und Umgebung

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.